×

17. September 2019

Westbridge wird europaweiter Dienstleister von Union Investment Real Estate und stellt das Portfolio auf Ökostrom um

Frankfurt/ Zürich, 17. September 2019. Union Investment hat Westbridge mit der Optimierung der Energiekosten eines europäischen Teilportfolios in den Ländern Österreich, Frankreich, Polen und Großbritannien beauftragt. Darüber hinaus wird für dieses Portfolio mit rund 60 Büroimmobilien und einem jährlichen Stromverbrauch von etwa 50 Mio. KWh hochwertiger Ökostrom eingeführt. Eine Ausweitung des Auftragsvolumens auf weitere Nutzungsarten und Länder ist geplant. Durch die zusätzliche Implementierung von jährlich 50 Mio. kWh Ökostrom reduziert Union Investment den CO2-Ausstoß ihres Europa-Portfolios künftig um weitere rund 24.300 Tonnen pro Jahr.


Westbridge analysiert und strukturiert die Strom- und Gaslieferverträge, stellt diese in Abstimmung mit Union Investment auf hochwertigen Ökostrom sowie hochwertiges Ökogas um und bündelt sie bei jeweils einem Versorger pro Land. Anfang 2019 hatte Westbridge bereits die Gasversorgung von Büroimmobilien aus dem Bestand von Union Investment in Deutschland mit einem jährlichen Volumen von rund 40 Mio. kWh auf Ökogas umgestellt. Ein Großteil der von Union Investment aktiv gemanagten Objekte in Deutschland wird zudem seit 2017 mit Ökostrom versorgt. Hier liegt das Volumen bei rund 100 Mio. kWh pro Jahr. Nach Abschluss der jeweiligen Verträge bleibt Westbridge sowohl für Union Investment als auch für die Property Manager erster Ansprechpartner, zum Beispiel bei An- und Abmeldungen von Objekten sowie bei Rechnungsklärungen. Dadurch wird die Zusammenarbeit auf eine langfristige und nachhaltige Grundlage gestellt.


„Die Umstellung auf Ökostrom ist für uns zur nachhaltigen Optimierung unseres gewerblichen Immobilienportfolios sehr wichtig und Teil unserer globalen Manage to Green-Strategie“, sagt Jan von Mallinckrodt, Head of Sustainability bei der Union Investment Real Estate GmbH.


Tim Greiser, Senior Strategischer Einkäufer, ergänzt: „Wir haben uns im Rahmen der Ausschreibung sehr intensiv mit dem Anbietermarkt in Deutschland beschäftigt. Uns war wichtig, dass wir einen Dienstleister finden, der über die notwendige Expertise und praktische Erfahrungen auf den internationalen Energiemärkten verfügt. Daher haben wir uns entschieden, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Westbridge fortzuführen und auszubauen.“


Ansprechpartner für die Presse

Tom Zeller
Partner
Feldhoff & Cie. GmbH
Telefon: +49 (0)69 2648677-15
Email: tz@feldhoff-cie.de