×

8. Juni 2020

Westbridge übernimmt 50 Prozent von agradblue

Frankfurt am Main/Hamburg, 8. Juni 2020.  Die Westbridge Advisory GmbH (Westbridge) erwirbt von der pbr Planungsbüro Rohling AG (pbr AG) 50 Prozent der Anteile am Nachhaltigkeitsspezialisten agradblue GmbH (agradblue). Damit wird der erste ganzheitliche ESG-Dienstleister für die Umsetzung von integrierten Nachhaltigkeitsstrategien in der Immobilienwirtschaft geschaffen, der gleichermaßen strategische Konzeptionierung und operative Umsetzung anbieten kann. Von Klimaschutzanalysen auf Portfolioebene bis zur Erfüllung von ESG-Anforderungen und Energieaudits auf Objektebene bietet agradblue eine optimale Ergänzung zu den Leistungen von Westbridge.

Während das Frankfurter Unternehmen  sich als einer der marktführenden Akteure im Bereich der Betriebskostenoptimierung etabliert hat, ist die agradblue mit Sitz in Hamburg auf die Beratung von Green Building-Konzepten spezialisiert – von Klimaschutzfahrplänen im Rahmen von Zertifizierungsverfahren bis hin zu energetischen Analysen und Monitoring im Gebäudebestand. Das Unternehmen agradblue mit 15 Mitarbeitern wurde in diesem Jahr gemeinsam mit der DENEFF und TME Associates mit dem renommierten Immobilien Manager Award in der Kategorie Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Westbridge und agradblue eint das gemeinsame Ziel, die Immobilienwirtschaft in der Reduzierung ihres CO2-Footprints zu unterstützen. Kunden, so sind die beiden Unternehmen überzeugt, fragten immer stärker nach Carbon-Consulting und einer umfassend nachhaltig ausgerichteten Neustrukturierung ihrer gesamten Betriebskosten. Hier stimme das integrierte Angebot der beiden Unternehmen strategisch als auch inhaltlich überein.  Während agradblue auf Portfolioebene CO2-Screening anbietet, auf Objektebene zertifiziert und als Energieauditor die Gebäudeperformance verbessert, stellt Westbridge als operativer Motor innerhalb der Prozesskette die Immobilie auf grüne Energieträger um, verschlankt den Prozess und bereitet die erhobenen Daten für weitere Optimierungsmaßnahmen auf.

„Geschäftsmodell, Beratungsphilosophie, Kundenbeziehungen oder Zukunftsvorstellungen: Wir ergänzen uns hervorragend“, betont Rüdiger Salzmann, Geschäftsführer von Westbridge, und sagt weiter: „Die Expertise und der langjährige Track Record, der bei agradblue vorhanden ist, hat uns von Anfang an begeistert.“ Ralf F. Bode, geschäftsführender Gesellschafter der agradblue ergänzt: „Mit Westbridge bekommen wir einen etablierten und starken Partner an unsere Seite, der uns als Qualitäts- und Innovationsführer früh aufgefallen ist und ideal zu uns passt. Mit der vertikalen Integration von der Strategie bis zum Betrieb und dem Energieeinkauf schaffen wir ein Alleinstellungsmerkmal. Unsere Kunden profitieren von den Synergieeffekten im Lebenszyklus ihrer Immobilien. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Ralf F. Bode, der neben den 50 Prozent der agradblue auch Gesellschafter der atmosgrad GmbH ist, bleibt weiter als Geschäftsführer an Bord und wird das Unternehmen führen. Auch die verkaufende pbr AG wird dem Unternehmen weiterhin als strategischer Partner verbunden bleiben.

Die pbr AG und der Westbridge Advisory GmbH bleiben partnerschaftlich verbunden und werden bei Projekten, die im Leistungsbereich der pbr AG liegen, zusammenarbeiten.

Die Transaktion wurde rechtlich beraten von Greenfort Rechtsanwälten, Frankfurt und HDT, Osnabrück.


Ansprechpartner für die Presse

Tom Zeller
Partner
Feldhoff & Cie. GmbH
Telefon: +49 (0)69 2648677-15
Email: tz@feldhoff-cie.de