×

16. Juni 2020

Westbridge stellt Wealthcap-Portfolio auf CO2-neutrale Energieversorgung um

Frankfurt am Main, 16. Juni 2020. Der Betriebskostenexperte Westbridge hat für die in München ansässige Wealthcap Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (Wealthcap) die Strom- und Gaslieferverträge von insgesamt 30 Immobilien neu strukturiert. Die Optimierung von Stromverträgen erfolgte für 20 Objekte mit insgesamt 135 Zählern und einem Jahresverbrauch von rund 28.500.000 kWh. Bei Erdgas wurden die Verträge von zehn Immobilien mit insgesamt 18 Zählern und einem Jahresverbrauch von knapp 12.500.000 kWh analysiert und neu ausgerichtet. Zusammen mit Westbridge ist es Wealthcap gelungen, die Energiepreise, als auch deren Vertragslaufzeiten für alle 30 Objekte flächendeckend zu harmonisieren und die Versorgung komplett auf Ökoenergie umzustellen. Laut ersten Berechnungen spart Wealthcap bis zum Ende der Vertragslaufzeit 2022 insgesamt rund 27.500 Tonnen Kohlenstoffdioxid ein.

Darüber hinaus wurde die Versorgerstruktur von 20 auf nur zwei Anbieter reduziert: Während Wealthcap in Zukunft bei Strom auf die Pfalzwerke setzt, vertraut das Unternehmen aus München bei Erdgas auf E.ON. „Mit der Umstellung auf grüne Energie kommen wir unserer Verantwortung nach, unsere firmeninterne ESG-Strategie in die Tat umzusetzen. Wir sind froh, mit Westbridge einen vertrauensvollen Partner an unserer Seite zu wissen, der mit uns diesen Weg geht“, sagt Thomas Rübelmann, Head of Asset Management bei Wealthcap. „Durch eine langfristige Preisbindung der Energieverträge verfügt Wealthcap nun über einen hohen Grad an Planungssicherheit und kann ihre Kostenstruktur dadurch zukünftig effizienter gestalten“, ergänzt Christopher Feliks, Geschäftsführer bei Westbridge.


Ansprechpartner für die Presse

Tom Zeller
Partner
Feldhoff & Cie. GmbH
Telefon: +49 (0)69 2648677-15
Email: tz@feldhoff-cie.de