×

2. November 2020

Westbridge optimiert Energielieferverträge von Teilen des Immobilienportfolios der Hahn Gruppe und spart 34.000 Tonnen CO2 ein

Frankfurt am Main, 2. November 2020. Der Frankfurter Betriebskostenspezialist Westbridge hat im Auftrag der HAHN Fonds und Asset Management GmbH – einer Tochtergesellschaft der Hahn Gruppe – die Energielieferverträge von Teilen des rund 150 Handelsimmobilien umfassenden Immobilienportfolios neu strukturiert. Zusammen mit Westbridge ist es der Hahn Gruppe gelungen, den CO2-Haushalt der Neben- und Allgemeinflächen ihres rund 1,6 Mio. Quadratmeter großen Portfolios innerhalb der nächsten vier Jahre um rund 34.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid zu reduzieren – etwa 22.000 Tonnen bei der Strom- und knapp 12.000 Tonnen bei der Erdgaszufuhr. Das analysierte Portfolio ist deutschlandweit verteilt, u.a. auf Metropolen wie München und Hamburg.

„Eine nachhaltige ESG-Strategie richtet das Portfolio zukunftsträchtig aus und erhöht damit dessen Gesamtperformance“, sagt, Marcel Wiening, Leiter Property Management der HAHN Fonds und Asset Management GmbH. „Grüne Investment-Präferenzen sind bei Investoren gefragter denn je. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, sondern durch die Möglichkeit zur Wertsteigerung ebenfalls der Eigentümer.“

„Die Erhebung lückenloser Gebäudedaten ist ausschlaggebend, um unseren Kunden Optimierungsmöglichkeiten aufzuzeigen“, sagt Rüdiger Salzmann, Geschäftsführer bei Westbridge. „Unsere Stärke ist es, die oft nicht zentralisierten Daten in kurzer Zeit zusammenzutragen und daraus Maßnahmen abzuleiten, die unseren Kunden langfristig gute Konditionen sichern und bares Geld einsparen“.

Nach Mandatierung vollzog Westbridge im ersten Schritt eine umfassende Portfolio- und Objektanalyse, um eine vollständige Datengrundlage rund um bestehende Rahmen- und Einzelverträge zu erhalten. Durch die Neuausschreibung der Energielieferverträge ist es Westbridge schließlich gelungen, das Gesamtportfolio neu zu strukturieren und Einsparpotenziale offenzulegen.

 

 

Über Westbridge Advisory

Die Westbridge Advisory GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen, das sich auf die Betriebskostenoptimierung von Immobilienportfolios sowie auf die Facility- und Energy-Management-Consulting spezialisiert hat. Das Frankfurter Unternehmen unterstützt Investoren und Bestandshalter bei der operativen Entwicklung von ESG-Strategien und setzt das „E“ – Environment – durch seine Betriebskosteneffizienz-Expertise sowie durch seine langjährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft operativ um. Das Ziel der nach einem standardisierten Prozessmodell durchgeführten Beratung ist eine effiziente, transparente und nachhaltige Gestaltung sämtlicher Betriebskosten und letztendlich die Wertsteigerung der Immobilien. Mit der Westbridge Advisory International AG mit Sitz in Zürich bedient Westbridge den europäischen Markt.


Ansprechpartner für die Presse

Tom Zeller
Partner
Feldhoff & Cie. GmbH
Telefon: +49 (0)69 2648677-15
Email: tz@feldhoff-cie.de