×

20. Mai 2020

Westbridge erneuert die Energieversorgung für das Shopping-Center „Passage Corridor“ in Veenendaal

Frankfurt am Main/Zürich, 20. Mai 2020. Die Westbridge Advisory International AG, die für die Auslandsaktivitäten verantwortliche Gesellschaft des Frankfurter Betriebskostenexperten Westbridge, hat im Auftrag eines internationalen Immobilieninvestors Ende März 2020 die Strom- und Erdgaslieferverträge des niederländischen Shopping-Centers „Passage Corridor“ in Veenendaal neu strukturiert. Dem Betriebskostenspezialisten ist es gelungen, dem Eigentümer ab Lieferbeginn zum 1. Mai 2020 über die nächsten 30 Monate insgesamt mehr als 11.000 Euro einzusparen. Die im Einkaufszentrum vorhandenen 31 Strom- und 19 Erdgaslieferstellen weisen einen Gesamtjahresverbrauch von rund zwei Gigawattstunden auf.

„Auf Wunsch des Kunden haben wir die Rechnungsstellung für sämtliche Erdgas- und Stromlieferstellen von Einzelabrechnungen auf eine Sammelabrechnung umgestellt. Auf diese Weise reduzieren wir den monatlichen administrativen Aufwand für den Kunden erheblich“, sagt Hajo Engelke, Managing Director bei Westbridge International. „Die in den Niederlanden üblichen „Piek“- und „Dal“-Preise konnten wir durch einen konstanten Preis per Kilowattstunde ablösen und haben auf diese Weise bis Ende 2022 eine deutlich einfachere Kostenstruktur etabliert.“

Westbridge hat in den Niederlanden die Energieversorgung bereits für eine Vielzahl von Büro- und Logistikimmobilien optimiert. Mit dem Auftrag in Veenendaal ergänzt der Betriebskostenspezialist seinen Track Record um die Assetklasse Retail.

© Veenendaal B.V.


Ansprechpartner für die Presse

Tom Zeller
Partner
Feldhoff & Cie. GmbH
Telefon: +49 (0)69 2648677-15
Email: tz@feldhoff-cie.de